Digital Change Summit an der Hochschule Mittweida



23. Juni 2022 | 9:00 - 20:00

„Die Digitalisierung der Bildung hat sich im letzten Jahrzehnt zu einem der zentralen Treiber von Veränderungsprojekten entwickelt. Es entstanden beispielsweise neue onlinebasierte Lehr-Lern-Platt-formen, virtuelle und hybride Bildungsangebote, innovative Geschäftsmodelle sowie leistungsfähige Infrastrukturen und Netzwerke. Auch konnten Lehrende verschiedenste didaktische Weiterbildungs-angebote wahrnehmen.

Insbesondere die Covid-19-Pandemie stellte für viele Akteurinnen und Akteure eine enorme Herausforderung dar. Bisherige Denk- und Deutungsmuster sowie Prozesse und Modelle funktionierten nicht mehr im Angesicht der Krise. Gerade diese fordernde Situation hat die digitale Transformation in der Bildung in einer noch nicht dagewesenen Geschwindigkeit vorangetrieben. Für viele der Akteurinnen und Akteure stellt der jeweilige Veränderungsprozess einen Erlebnis- und Ermöglichungsraum dar, der neues Wissen und Erfahrungen generiert, dessen Transfer einen wichtigen Beitrag für die erfolgreiche Realisierung digitaler Veränderungsvorhaben leistet.

Der Digital Change Summit widmet sich aus diesem Grund den folgenden Fragestellungen:

  • Welche Herausforderungen und Perspektiven gibt es für die Bildung im Rahmen des digitalen Wandels?
  • Welche Werthaltungen und Kompetenzen benötigen die Akteure in der digitalen Transformation?
  • Was sind die Erfolgsfaktoren oder Hemmnisse von digitalen Veränderungsvorhaben in der Bildung?
  • Welche Konsequenzen resultieren aus dem Erleben des digitalen Wandels aus Sicht von Lernenden und Lehrenden?
  • Welche Instrumente und Methoden sind in Digital Change Projekten erfolgsversprechend?
  • Welche digitale Lehr-Lern-Technologien und didaktische Lehr-Lern-Szenarien wurden entwickelt und erprobt?
  • Wo liegen zukünftige Forschungs- und Entwicklungsfelder?“ (Zitat aus der Veranstaltungsankündigung)

Weitere Informationen

Hochschule Mittweida Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
Am Schwanenteich 4b