E-Prüfungen

Im Kompetenzzirkel E-Prüfungen befassen wir uns mit sämtlichen Möglichkeiten digitaler Prüfungen. Wir erweitern und optimieren das digitale Prüfungsangebot der Hochschulen in Sachsen-Anhalt.

Rund um das Thema E-Prüfungen sind wir Ansprechpartner für Mitarbeitende und Lehrende der Hochschulen in Sachsen-Anhalt. Dazu gehören Themen wie Datenschutz und Identitätsprüfung sowie Kontrollmöglichkeiten. In unsere Arbeit fließen zunächst die Erfahrungen zum E-Assessment am Zentrum für multimediales Lehren und Lernen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein.

Hochschulübergreifend erarbeiten wir Lösungen für die rechtlichen, technischen und strukturellen Herausforderungen im Zusammenhang mit digitalen Prüfungen. Dabei entwickeln und evaluieren wir konkrete fachspezifische Prüfungsszenarien wie E-Prüfungen in PC-Pools, Prüfungen mit Proctoring, durch Videokonferenz gestützte mündliche Prüfungen sowie sogenannte Take-Home-Exams, Open-Book-Prüfungen oder Kofferklausuren.

Das Vorhaben im Detail

Ziele
  • Optimierung der technischen, rechtlichen und strukturellen Voraussetzungen für den Einsatz elektronischer Prüfungen an den beteiligten Hochschulen
  • Entwicklung und Evaluierung konkreter fachspezifischer Prüfungsszenarien
  • Veröffentlichung gelungener Prüfungskonzepte als OER

Unter Berücksichtigung fachdidaktischer Anforderungen und Voraussetzungen soll das Prüfungsangebot der anhaltinischen Hochschulen und Universitäten sukzessive erweitert werden. Ziel ist ein diversitätssensibler Beitrag zur Flexibilisierung und Individualisierung des Studiums und der Lehre.
Darüber hinaus wird der Kompetenzzirkel auch Lösungen für allgemeine Probleme rund um das Thema ePrüfungen, wie z. B. Datenschutz und Identitätsprüfung sowie Kontrollmöglichkeiten der verwendeten Hilfsmittel, erarbeiten und evaluieren. In Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzirkel Online-Weiterbildung sollen diese Ergebnisse in einem Weiterbildungsangebot für Lehrende auf Landesebene einfließen.

Didaktik

Im Kompetenzzirkel spielt das Thema Prüfungsdidaktik eine zentrale Rolle. Dabei wird Constructive Alignement als Grundlage angenommen und sowohl Aspekte der Gestaltung von Aufgaben und Fragen  als auch der Besonderheiten der Umsetzung in digitaler Form genau betrachtet. Die Organisation des  Austauschs von Lehrenden untereinander sowie die Zuarbeit zur Entwicklung von Weiterbildungsangeboten sind dabei zentrale Arbeitsaufgaben.

Rechtliche Fragen

Prüfungs- sowie datenschutzrechtliche Aspekte bilden den Rahmen für die Umsetzung von digital gestützten Prüfungen. Diese werden im Kompetenzzirkel für die einzelnen Standorte analysiert und jeweils spezifische Besonderheiten erfasst. Ziel ist zum einen ein einheitliches Begriffsverständnis hinsichtlich verschiedener Prüfungsformate und deren Umsetzung und zum anderen das Erarbeiten von Empfehlungen für die prüfungs- und datenschutzrechtlich angemessene Umsetzung von digital gestützten Prüfungen. Im Mittelpunkt steht hierbei unter anderem die Analyse der Fernprüfungsordnung für das Land Sachsen-Anhalt.

Gelungene Prüfungskonzepte

Ein zentrales Aspekt des Projekts eSALSA ist die Vernetzung von Lehrenden untereinander zur Identifikation von Best Practice Lösungen im Kontext der Digitalisierung der Hochschullehre. Im Rahmen des Kompetenzzirkels E-Prüfungen werden gelungene Prüfungskonzepte vorgestellt und gesammelt. Darüber hinaus werden Möglichkeiten zur Nutzung fachbezogener gemeinsamer Fragenpools analysiert und solche falls möglich aufgebaut.

Technische Infrastruktur

Zur Umsetzung digital gestützter Prüfungen ist technische Infrastruktur erforderlich, die an den einzelnen Standorten unterschiedlich aufgebaut ist. Ziel des Kompetenzzirkels ist die Erarbeitung von grundsätzlichen Konfigurationen von Prüfungssystemen zur Prüfung in den LMS ILIAS und Moodle sowie die Erstellung von vorkonfigurierten Instanzen. Zusätzlich werden Best Practice Konzepte zum Aufbau von E-Assessment-Räumen erstellt.

Ansprechpartner

Der Kompetenzzirkel E-Prüfungen wird von Kevin Atkins an der Uni Halle geleitet.

Kevin Atkins
kevin.atkins@llz.uni-halle.de
+49 (0) 345 55-28682

Im Kompetenzzirkel arbeiten außerdem Mitarbeiter*innen der Hochschule Harz, der Hochschule Magdeburg-Stendal, der Hochschule Merseburg, der Universität Magdeburg sowie der Hochschule Anhalt. Die Kontaktadresse zu den Mitarbeiter*innen der einzelnen Hochschulen finden Sie hier.